Skip to main content
Deutscher Schwerhörigenbund Landesverband Baden-Württemberg e. V.

Details

Tag der offenen Tür

Der Deutsche Schwerhörigenbund Landesverband Baden-Württemberg e. V. eröffnet offiziell seine Technik-Ausstellung. Herstellerunabhängig, ohne Zeitdruck und Kaufzwang können Hörgeschädigte und Interessierte ab sofort unterschiedliche technische Hilfsmittel für die Kommunikation und den Alltag kennenlernen und testen.
Wenn das Hören schlechter wird, stehen viele Betroffene vor der Frage, welche technischen Hilfsmittel es gibt und welches davon am besten zu den individuellen Bedürfnissen passt. Mit der Technik-Ausstellung des DSB Landesverband Baden-Württemberg e. V. gibt es nun das Angebot, im Rahmen einer qualifizierten Beratung nicht nur die Technik kennen zu lernen, sondern auch Hilfe und Beratung bei Fragen zu Finanzierungsmöglichkeiten und Antragsstellungen zu erhalten.
Rauchmelder, Lichtsignalanlagen, Schwerhörigentelefone, Beschallungsanlagen, Kommunikationsanlagen, TV-Verstärker , Wecker, und vieles andere mehr können ab sofort während der Öffnungszeiten des HörBIZ Stuttgart und der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) sowie 14-tätig bei der ehrenamtlichen Beratung des Ortsverein Stuttgart ausprobiert werden.

 

Wir laden herzlich zum Tag der offenen Tür am


10.12.2018


in der Heßbrühlstraße 68 in Stuttgart-Vaihingen ein.

13.45 Uhr Sektempfang

Begrüßung: Dr. Werner Jost 1. Vorsitzender DSB Landesverband Baden-Württemberg

Grußworte:

  • Simone Fischer,Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen der Stadt Stuttgart
  • Petra Clauss, Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Im Anschluß ist Zeit die Technik kennenzulernen, sich auszutauschen und sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken.

Ende: ca 18 Uhr

An diesem Tag werden auch verschiedene Hersteller vor Ort sein und uns bei der Beratung unterstützen.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine kurze Anmeldung ob sie zum Empfang kommen, an:


info[at]hoergeschaedigte-bw.de

Der Vostand und das Team des HörBIZ und der EUTB freut sich auf eine rege Teilnahme.